Ich bin Anfang 20 und in Sachen Sex ziemlich freizügig. Das schätzt auch mein Freund an mir sehr. Neulich kam er nach abends heim und wollte, dass ich etwas anzog, was er mir mitgebracht hatte. Ich war ja sofort neugierig, was es war, also verschwand ich mit dem Beutel, den er mir gab, schnell im Schlafraum. In der Tüte war ein schwarzes Dessous Lack Kleid. Lack mag ich ganz besonders. Also zog ich dieses Dessous Lack Kleid mit rotem Decoltebesatz an.

Ich betrachtete mich in meinem Spiegelbild und fand mich verführerisch in diesem Kleid. Ich war nun ganz gespannt, was er nun vorhat. Ich ging nun zu ihm. Er betrachtete mich mit gierigen Augen. Sein Verlangen konnte man in seinen Blick sehen. Er küsste mich leidenschaftlich und sagte ich solle mitkommen. Ich zog mir schnell noch High Heels an und lief im hinterher. Wir liefen zu seinem Motorrad, jetzt erkannte ich, dass er mit mir eine Spritztour machen will. Es war zwar schon dunkel draußen, aber es war noch sehr warm. Ich begab mich hinter ihm auf die Maschine und los ging es. Wir fuhren ein Stückchen.

Ich fand es geil, den Wind und das Lackkleid auf meinem Körper zu spüren. Ich fing an meinen Freund zu streicheln, die Schenkel immer weiter hoch. Plötzlich hielt er an. Er sagte nicht viel, er nahm mich und zog mich auf seinen Schoß. Sein Verlangen konnte man sehen und das machte mich scharf. Ich setzte mich auf seinem Schwanz, damit er tief in mich eindringen konnte. Wir liebten uns unter freiem Himmel, bis der Morgen graute.